Xundheitstipps 2020

Xundheitstipp 10/2020

Wickel und Kompressen bei Husten und Schnupfen

Wickel wirken wahre Wunder. So helfen zum Beispiel eine Kartoffelkompresse bei Husten, ein Quark- oder Zitronenwickel bei Halsschmerzen und eine Kompresse aus gekochten Leinsamen beim "Schnuderi"... Lesen Sie mehr darüber und kommen Sie xund durch die Winterzeit!


 

Xundheitstipp 09/2020

Düfte gegen Stress

Ätherische Öle haben eine grosse Wirkung auf unser Gefühlszentrum. Durch Einmassieren oder Einatmen der richtigen Essenz lassen sich Stress, Anspannung oder Müdigkeit auf natürliche Weise behandeln. So wirkt zum Beispiel Vanille tröstend, Lavendel entspannt, Melisse stärkt die Lebensgeister, Pfefferminze ist krampflösend, Rosmarin erwärmt die Muskeln und Zimt durchblutet. Lesen Sie hier mehr über die Düfte und deren Wirkung...


 

Xundheitstipp 08/2020

Vier Übungen zum Auspowern zu Hause

Keine Zeit fürs Training? Mit diesen vier Übungen können Sie sich zu Hause im Wohnzimmer, im Garten oder auf der Terrasse auspowern - ohne Fitnessgeräte oder andere Hilfsmittel. Los, Zeit ist keine Ausrede mehr - im Intervall durchgeführt, bringen Sie diese Übungen ganz bestimmt ins Schwitzen :-) Hier Training ansehen...


 

Xundheitstipp 07 / 2020

Die Schulter klemmt...

Neben Rücken-beschwerden sind Probleme mit der Schulter die häufigste Ursache für chronische Schmerzen. Doch gegen Kalkschulter und Frozen Shoulder lässt sich etwas tun - ohne OP. Die Bewegung schmerzt typischerweise zwischen 60 und 120 Grad - hierbei drückt der Oberarmkopf gegen das Schulterdach und klemmt die Supraspinatussehne ein. Man spricht deshalb vom typischen "painful arc" (= schmerzhafter Bogen). Die Erkrankung einer Kalkschulter verläuft in vier Phasen: Verkalkung, Absterben von Knorpelgewebe, Resorption, Selbstheilung. Dagegen hilft? BEWEGUNG! Lesen Sie weiter, wie Sie mit einfachen Übungen Ihre Schulter mobil halten können - Training ansehen...


 

Xundheitstipp 06/2020

Die Erdbeere - Eine Vitamin C Bombe...

Kleine, süsse Frucht Gottes - so betitelten schon die alten Römer die roten Früchtchen. Aber nicht nur das Gemüt profitiert von der roten Beere, sondern auch unser Stoffwechsel: Wer eine Portion (ca. 200gr) Erdbeeren vernascht, hat rund 110 Milligramm Vitamin C intus (das entspricht 110% des Tagesbedarfs!), ausserdem eine ordentliche Portion Folsäure und eine Menge an bioaktiven Pflanzenstoffen, die entzündliche Prozesse unterbinden können. Eine Studie der Technischen Universität München ergab, dass regelmässiger Erdbeerkonsum einen antientzündlichen Effekt hat. Bestimmte Entzündungswerte (bsp. CRP) der Probanden sanken messbar. Da bei vielen chronischen Erkrankungen (Herz-Kreislauf- oder Diabetes) Entzündungen eine Rolle spielen, gehen die Forscher davon aus, dass regelmässiger Erdbeerkonsum eine Art "schützende" Wirkung hat. (Quelle: Magazin Gesund Leben, 03/2020)
Achten Sie aber darauf, die Beeren möglichst lokal zu kaufen oder noch besser: Direkt ab Feld zu pflücken. Denn ist der Transportweg kurz, sind die Beeren reifen gewonnen und die Vitamine noch vorhanden.


 

Xundheitstipp 05/2020

Brennnessel - wilde Heilpflanze

Wer in der Kindheit seine Erfahrungen mit der Brennnessel gemacht hat (und wer hätte das nicht getan...), der wird sie nicht recht sympathisch finden. Die Pflanze hat aber unseren ganzen Respekt verdient! Sie wirkt in Wasser eingeweicht nicht nur als guter Biodünger für unsere Gärten, sondern ist auch für unseren menschlichen Körper eine wahre Heilpflanze! Haben Sie gewusst, dass die Brennnessel zum Beispiel 20mal (!) so viel Eisen wie ein Schweineschnitzel enthält? Und ihr Eiweissgehalt übertrifft sogar den der Sojabohnen. Grund genug, sich dieser Pflanze wieder anzunähern... Lesen Sie mehr über die therapeutische Wirkung der Brennnessel und die Anwendungsmöglichkeiten.



Xundheitstipp 04/2020

Der Sockenroller - Selbstmassage bei Nackenverspannungen

In der aktuellen Zeit von Homeoffice, schlecht eingerichteter Arbeitsfläche und viel Rumsitzen zu Hause machen sich sofort Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich bemerkbar. Grundsätzlich gilt es, den Arbeitsplatz so ergonomisch wie möglich einzurichten und alle 20 Minuten (!) aufzustehen, die Schultern zu kreisen und die Arme zum Himmel strecken. Wer dennoch schmerzgeplagt ist, sollte sich ein Massagegerät basteln: Der Sockenroller ist eine einfach, aber effiziente Hilfe zur Massage der verspannten Nackenmuskeln. Lese hier die Anleitung dazu...

 


 

Xundheitstipps 02/2020

Handtuch-Wokrout - nicht nur für (Putz)frauen...

Wer sich bei nass-kalten Wetter nicht überwinden kann, draussen etwas Sport zu treiben - für den kommt jetzt ein spassiges, aber anstrengendes "Handtuch-Workout" für zu Hause. Alles was Sie dazu brauchen, sind 1-2 Handtücher (oder Putzlappen, dann ist der Boden auch gleich sauber nach dem Training...). Die Übungen fördern Stabilität in Knien, Becken und Rumpf und kräftigen die wichtigsten Muskelgruppen. Es gibt also keine Ausreden mehr auf Grund des schlechten Wetters - Handtuch schnappen und los geht's. Viel Spass!

 

Heisse Kartoffel gegen Nackenverspannungen

Wickel und Kompressen sind altbewährte Hausmittel. Nicht nur bei Erkältungen, Schmerzen oder Verletzungen wirken Grossmutters Rezepte. Auch bei Muskelverspannungen! Dass Wärme angespannte Muskeln löst, ist kein Geheminis. Und genau da kommt die Kartoffel zum Einsatz. Denn Kartoffeln gehören zu den intensivsten Wärmeträgern und sich in der Hinsicht mit Fango zu vergleichen (Quelle: Buch Wickel und Kompressen, AT Verlag). Eine heisse Kartoffelkompresse ist einfach selbst zu machen und daher ein ideales Hausmittel bei Nacken- und Rückenverspannungen. Lesen Sie hier, wie Sie eine solche Kompresse anfertigen...

 


 

Xundheitstipps 01/2020

5-Minuten-Rezepte fürs Büro

Nach der Schlemmerzeit über die Festtage gilt es jetzt wieder auf eine xunde und frische Ernährung zu achten. Diesen Vorsatz wählen viele unter uns - doch nur die wenigstens halten die kommenden Wochen durch. Das Problem liegt an der Umsetzung: der Vorsatz muss einfach in den Alltag intergierbar sein, um diesem auch Monate später noch zu folgen. Gerade in der Mittagszeit, fehlt oft die Zeit, etwas zu kochen. Mit den nachfolgenden Rezepten zaubern Sie sich innert 5 Minuten ein xundes und frisches Mittagessen. Die perfekte Basis für den selbstgemachten, schnellen Lunch bilde frische Gemüse in handichen Grössen, wie Mini Gurken, Cherrytomaten oder kleine Karotten. Noch weniger Aufwand machen bereits geraffelte Karotten und Randen. Auch Sauerkraut lässt sich leicht zu einer vollständigen Mahlzeit aufpeppen. Hier Rezepte ansehen und ausprobieren... (Quelle: Magazin Impuls 2019).

 

Schlafen Sie gut

Jeder Vierte in der Schweiz leidet unter Schlafproblemen. Das ergab eine Gesundheitsbefragung des Bundes (Quelle Beobachter 2016). Schuld daran ist häufig eine mangelnde Schlafhygiene. Auf Punkte wie Helligkeit, Vorhänge, Einrichtung, Temperatur, Feuchtigkeit und Pflanzen sollten Sie besonders achten. Lesen Sie hier, welche Tipps zum guten Schlaf verhelfen...